TORKRET Logo

Nachrichten

Technische Informationen

Als innovatives Unternehmen suchen wir den Kontakt und den Austausch mit der Fachwelt und unseren Kunden. Wir informieren gerne über Neuigkeiten aus unserem Fachbereich und freuen uns über Ihr Feedback! +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Anspruchsvolle Hochhaus-Kernsanierung „Am Plärrer“ in...

Im Januar dieses Jahres hat das TORKRET-Team Kassel mit den Arbeiten für das Projekt im Herzen der Innenstadt Nürnbergs begonnen. mehr

TORKRET verstärkt Stützen mit carbonbewehrten Textilbeton

Erste baupraktische Textilbetonanwendung zur Stützenverstärkungmehr

Sanierung der ehemaligen Großmarkthalle in Frankfurt am Main

Die ehemalige Großmarkthalle gehört zu den denkmalgeschützten Gebäuden der Stadt Frankfurt und ist untrennbar mit ihr verbunden. Das imposante Gebäude war seiner Zeit architektonisch lange voraus, war es doch in Größe und ...mehr

TORKRET verstärkt Stützen mit carbonbewehrten Textilbeton

Erste baupraktische Textilbetonanwendung zur Stützenverstärkung

Im Zuge der Entwicklung eines neuen Quartiers in Berlins Mitte am Potsdamer Platz wird derzeit ein exklusives Wohn- und Geschäftshaus mit Bürogebäuden über 10 Etagen errichtet. Planungsänderungen während der Ausbauphase erforderten höhere Lastaufnahmen von einzelnen, bereits fertiggestellten, sehr schlanken quadratischen Stahlbetonstützen. Um diese erhöhte Normalkrafttragfähigkeit zu gewährleisten sollten die Stützen bei geringster Querschnittsänderung unter Einhaltung aller Brandschutzanforderungen (R 90) zusätzlich verstärkt und ummantelt werden. Gelöst wurde die Aufgabe vom Torkret Team des Standortes Berlin durch eine Umschnürung mit Carbonbeton als baupraktische Erstanwendung. In Analogie zu einer Spritzbetonverstärkung wurden lediglich 2,5 cm Feinbeton mit zwei durchgängigen Carbongewebeeinlagen ummantelt. Die statische Berechnung erfolgte in Anlehnung an die Zulassung Z-31.10-182 „Verfahren zur Verstärkung von Stahlbeton mit TUDALIT (Textilbewehrter Beton)“ durch CarboCon GmbH aus Dresden, einschließlich der Fremdüberwachung. Die Ausführung erfolgte durch geschultes und erfahrenes Torkret-Personal.

 

Bei geringstmöglichen zusätzlichen Lasten aus Eigengewicht wurde die Tragfähigkeit um mehr als 40 Prozent signifikant erhöht und die Gebrauchstauglichkeit nachhaltig in kürzester Zeit verbessert.

Bereits im Jahre 2006 erfolgte die erste baupraktische Anwendung von Textilbeton zur Biegeverstärkung einer Stahlbetonschalenkonstruktion durch Torkret.

Seite drucken