Druck starten Dieses Fenster schließen

Reliefbeton: TORKRET Relief, Torkret Stone, TORKRET Art

Spritzbeton war in der Vergangenheit nur wenigen Architekten und Planern als ein Material bekannt, mit dem optisch und architektonisch anspruchsvolle Oberflächen erzielt werden können. Vereinzelt wird Spritzbeton bewusst zur Gestaltung von Fassaden eingesetzt. Neu ist die Methode, profilierten Spritzbeton als Sichtbeton zu verwenden. Ein Verfahren zur Gestaltung von Spritzbetonoberflächen ist als TORKRET Relief© seit mehreren Jahren patentrechtlich geschützt.

Film TORKRET Relief in Wien

Verfahren

Die Vorteile des Spritzbetonverfahrens lassen sich mit TORKRET Relief© kombinieren. Durch das Einlegen von Matrizen in den Spritzbeton und des anschließenden Entfernens lassen sich Muster, Schriftzüge oder Logos in der Betonoberfläche dauerhaft auf beliebig geformten Untergründen abbilden. Als Untergrund kann jede Fläche dienen. Die Arbeitsschritte sind: Entfernen der losen Teile, Untergrundvorbereitung durch Sandstrahlen, gegebenenfalls Ergänzung fehlender Bewehrung und Auftrag des Spritzbetons in der erforderlichen Schichtdicke. Als Matrizen dienen feuchtigkeitsunempfindliche Materialien, die mittels computergesteuertem Schneidegerät so ausgeschnitten werden, dass nahezu jede vektorisierbare Grafik in die Betonoberfläche eingebracht werden kann.

 



Auf den ebenen Untergrund werden die Matrizen aufgelegt und die gesamte Oberfläche mit Spritzbeton überdeckt. Diese Schicht kann durch die Zugabe von Pigmenten gefärbt und bearbeitet werden. Nach einer erforderlichen Zeitspanne wird die Matrize wieder entfernt und die auf ihr haftenden Spritzbetonbestandteile werden dabei mit abgenommen. Hierdurch entsteht eine dreidimensionale Oberfläche mit Vor- und Rücksprüngen. In Kombination mit weiteren Oberflächenbearbeitungsverfahren lassen sich interessante, gestalterisch anspruchsvolle Effekte erzielen.

TORKRET Relief Anwendungen

Gerade bei Verkehrsbauwerken stellt sich ein großes Potenzial dar. Brückenwiderlager aus Stahlbeton werden aus gestalterischen Gründen mit Natursteinverkleidungen versehen. Hier bietet sich alternativ TORKRET Relief© als Lösung an.

Durch die geringe Schichtdicke ist das zusätzliche Eigengewicht vernachlässigbar, ein Fundament ist nicht erforderlich. Das Lichtraumprofil bei Brücken und Unterführungen wird nicht nennenswert eingeschränkt. Da sich der Spritzbeton in vollem Verbund mit dem Untergrund befindet, zeigen sich eventuelle Schäden der Bewehrung besser an der Oberfläche und können rechtzeitig erkannt und instandgesetzt werden, bevor es zu tiefgreifenden, statisch relevanten Schäden kommt. Eine derartige Spritzbetonoberfläche ist somit inspektions- und wartungsfreundlich.

vorher
nachher
Spritzbetonauftrag
Spritzbeton TORKRET Relief©
Torkret Relief - Muster
TORKRET Stone© - Muster